Johannisbeerkuchen vom Blech

Johannisbeerkuchen

Sommerkuchen, dezent mit Johannisbeeren belegt und daher auch von Johannisbeerverächtern für essbar befunden:

Zutaten (für ein tiefes Backblech):

Teig:
250 g Butter
250 g Zucker
5 Eier
2 cl brauner Rum
400 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
etw. gem. Vanille

Belag:
verlesene und ihren Stielen befreite Johannisbeeren (Menge nach persönlicher Vorliebe oder was ein Strauch und alles, was vom Nachbarn so rüberwächst, hergibt…)

Zubereitung:
Aus den Zutaten einen Rührteig bereiten, diesen gleichmäßig auf ein gefettetes und bemehltes Backblech streichen, mit den gewaschenen und verlesenen Johannisbeeren nach Gutdünken belegen und ca. 40 min. bei 175 °C (Umluft, vorgeheizt) goldgelb backen, auskühlen lassen und mit einem Guss aus Zitronensaft und Puderzucker bestreichen.

Zusatz: man kann die Mengen für den Teig auch halbieren und ihn mit Äpfeln belegen und in einer Springform backen, dann hieße er „Apfelkuchen, sehr fein“ und kommt aus der Versuchsküche des Dr. O. …

Queste-Faktor:
Zubereitung: einfach Rührteig rühren, mit Obst belegen – alles easy
Glücksfaktor: 2+, wenn man ihn bei Sommerwetter auf der Terrasse verspachteln kann, obwohl eigentlich Regen vorhergesagt wurde.

Farblich harmonisierendes Jerseykleidchen: Lavena von Schnittquelle – macht auch glücklich…

Advertisements

Ich freue mich über Rückmeldungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s