Herbstjacken Sew Along #1

Es geht los: Der Herbstjacken Sew Along steht in den Startlöchern! Ich hab‘ auch alles beisammen: Inspirationen & Stoff.

Welchen Mantel/ welche Jacke möchte ich nähen? Was brauche ich?

Ich möchte eine Jacke nähen. Und zwar ein Exemplar aus der Familie der bislang noch wenig bekannten und erforschten „Sofajacken“, die sich durch extreme Scheuheit auszeichnen und daher in der freien Wildbahn des Webs und des MMM  bisher selten bis gar nicht gesichtet wurden.

Also, ich brauche (wie schon hier geschrieben):  eine super-kuschelige und wärmende Jacke, die mich vor arktischer Kälte in Innenräumen schützt, sich als Sofa-kompatibel erweist, automatisch Katzenhaare abwehrt und dennoch so schmückend und wärmend ist, dass schnöde Kauf-Plastik-Fleecejacken dagegen nicht anstinken können.

(Mein Traum ist allerdings ein ober-schicker, regenabweisender, atmungsaktiver Radfahrmantel in Knielänge, mit extra Bewegungsfalte (oder wie immer das heißen mag) an den Schultern, extra langen Ärmeln, Unterarmbelüftung mit Reißverschluss und extra Lüftung im Rückenteil. Aber das muss warten, bis ich die nötige Nähpraxis und den Fortgeschrittenenstatus erreicht habe. Aber man braucht ja noch Ziele… Falls jemand einen Schnitt hierfür weiß, bitte melden.)

Für den Herbst oder den Winter? Oder beides?

Die Jacke muss ran, sobald die Raumtemperaturen unter den kritischen Punkt von 17 °C sinken. Das kann kann bereits im Herbst der Fall sein und sicherlich den Winter über andauern.

Welche Schnittmuster kämen in Frage? Habe ich bereits eine Auswahl oder fehlt mir jegliche Idee?

Doch, ich habe bereits mehre Schnittmuster für Jacken aus Fleece oder Walk-Stoffen, die dafür in Frage kämen, bevorzugt aus alten Burdas und aus einem Simplicity-Heft, die ich hier noch habe.

Da wäre zum einen diese Fleecejacke hier: Reißverschluss und Stehkragen – das wäre schon mal optimal.

Fleece_KombiSowie diese hier mit Raglanärmeln. Die Kapuze müsste ich irgendwie gegen einen Stehkragen abändern.

Raglan_Kombi

Fast hätte ich dieses Modell vergessen – auch hier müsste ich die Kapuze durch einen Stehkragen ersetzen.

Fleece_Jacke_Kombi

Aber irgendwie fühle ich mich zu der folgenden Jacke hingezogen, auch wenn die Farb-Kombi mich so überhaupt nicht anspricht und die Länge eher an einen Sofamantel denken lässt. Die einzelnen Schnittteile lassen viel Spielraum, um mit Farben Akzente zu setzen, was ich ja vorhabe. Außerdem sieht es nach einfachem Geradeausnähen aus. Ich denke, dieser wird’s: das Material stimmt, er hat einen Stehkragen, Reißverschluss, nur etwas kürzer wäre gut.Sofamantel_Kombi

 

Was mache ich als Mantel/Jackenanfänger?

Oh-ha, genau die richtige Frage für mich als Nähnerd-Rookie. …hm, ich glaube, ich nähe einfach fröhlich drauf los und lass mich von den Katastrophen am Wegesrand überraschen. Fleecejacken sollen ja einigermaßen einfach zu nähen sein. Und außerdem: hier gibt es ja eine so große Nähnerdgemeinde hier, dass ich im Falle eines Falles auf das gesammelte Schwarmwissen hoffe… Und welche Jacken- und Mäntel-Spezies sonst noch in Planung sind, ist hier zu lesen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Herbstjacken Sew Along #1

  1. Wenn du Guten Fleece kaufst und nicht den ganz billigen, ist ne Fleecejacke gut zu nähen. Sie eignet sich dann für alle Lebenslagen. Sofajacke finde ich ja ein tolles Wort. Aber wieso hast du so ne kalte Wohnung. Raumtemperatur unter 17 grad, brrrr, du Arme. Da braucht man wirklich ne Fleecejacke für drinnen.
    LG karin

    • Für den Mantel, mit dem ich liebäugele, ist eigentlich Walk vorgesehen. Aber fürs Sofa ist mir der zu ’steif‘. Da werde ich was anderes nehmen.
      Und die Heizung wird bei uns tagsüber ausgedreht, so dass die Räume im tiefsten Winter schon mal auskühlen können. (aber dagegen gibt’s ja was von der Nähmaschine…)

  2. Hi!
    Wie üblich durch Zufall hierher gestolpert, gefällt mir Dein Blog recht gut. Und weil ich selbst einen walkartigen Stoff habe, der eine längere Jacke, höchstens 65 cm lang, fürs Rad werden soll, muss ich doch mal nachfragen: der zweite Schnitt, wo war der eigentlich drin?
    Wäre toll (Du ahnst sicher, wie verbohrt ich in dieses Projekt bin), wenn Du mir eine Nachricht schreibst. Apropos Rad: hier oben ist es auch oft recht feucht, deswegen liebe ich ja Kapuzen, man braucht dann nicht immer eine Mütze dabei zu haben. Aber wenn so eine Jacke länger ist, beult sich (angenommen, man hätte Kurven) der Po bei elastischen Stoffen doch irgendwann aus. Oder?

    Grüße
    Maike

    • Hallo Maike – freut mich, wenn Dir mein Blog gefällt…
      😉
      Wenn ich mich recht erinnere, ist die Jacke aus einer früheren „Simplicity – Meine Nähmode“-Zeitschrift. Ich müsste jetzt suchen gehen, um Dir die genaue Ausgabe nennen zu können, aber vielleicht hilft ja auch google weiter…? Was die Form von elastischen Stoffen betrifft, habe ich noch nicht genug Erfahrungswerte. Bei einer Jacke fürs Rad brauche ich eher regenfeste Stoffe, da ich bei Wind & Wetter fahre. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Nähen und viele Grüße in den (hohen?) Norden von Mrs Go

Ich freue mich über Rückmeldungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s