„Liebt die Kuh ihr schönes Leben,…

wird sie beste Milch nur geben.“*

Wenn ich diese Radiowerbung höre, muss ich unweigerlich über Begriffe wie „Rentabilität“ und „Nutzungsdauer“ von landwirtschaftlich gehaltenen Tieren nachdenken, über die große Diskrepanz der tatsächlichen und der möglichen Lebensdauer einer in der Milcherzeugung gehaltenen Kuh (sowohl in konventioneller wie auch in Bio-Haltung), über den verbreiteten Umgang mit Nutztieren – und über meinen Beitrag, den ich durch den Kauf oder Nichtkauf von Produkten leiste.

Ein Blick auf die Tabelle, die ich im „Bauernkalender 2015“ gefunden habe (und der mir letztens von meiner Kolleginnen auf den Schreibtisch gelegt wurde) tut ein Übriges (auch in Anbetracht der anderen Tierarten):

Foto-1

Die häufigsten Gründe für die „Unrentabilität“ und das „Ausmerzen“ von Milchkühen sind häufige Erkrankungen der Kuh wie Ketose (Energiemangel infolge der immensen Milchproduktion, der durch die normale Futteraufnahme nicht mehr gedeckt werden kann) und deren Folgeerscheinungen, häufige Mastiden (Einzahl: Mastitis, das sind Euterentzündungen, die die Milch für den Handel unbrauchbar machen) und Lahmheiten infolge von Klauenerkrankungen (da die Extremitäten diesen gewaltigen Milchproduktionsorganismus nicht mehr tragen können).
Eine moderne „Hochleistungskuh“ ist übrigens „Menschenwerk“ und würde so in der Natur nicht vorkommen.

Und falls noch jemand bis hierher gelesen hat: Nein, ich kann kein abschließendes Statement liefern, auch keinen Handlungsratschlag und auch kein Bekenntnis zum Veganertum. Ich bin nur sehr, sehr nachdenklich, was die Wahl und den Verzehr mancher Nahrungsmittel betrifft.

* Lieben Kühe ihr Leben? / Wenn ja, hätte das einen Einfluss auf die Milchqualität? / Was ist ein „schönes“ Kuhleben? – Die Werbung weiß Antwort. 

Advertisements

Ich freue mich über Rückmeldungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s