Weihnachtskleid Sew Along #1

Ein wenig überraschend kam er ja nun doch: der Weihnachtskleid Sew Along. Nachdem ich in den letzten Jahren still und heimlich mitgelesen und die wunderschönen Kleider bewundert habe, die dort beim virtuellen Nähkränzchen entstanden sind, ist bei mir mal wieder der Wunsch entstanden: Das will ich auch!

Allerdings – ich stecke noch beim Ende des Herbstjacken Sew Alongs, so dass der Gedanke an ein Weihnachtskleid (und Weihnachten selbst!) doch etwas plötzlich kam…

Daher kann ich über „Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammengesucht“ an dieser Stelle nur schmunzeln… Eher finde ich mich hier wieder:

Weihnachten ? Ist nicht noch Sommer ?

In der Tat ist es noch so, dass Weihnachten für mich gedanklich noch sehr weit weg ist, obwohl ein Blick auf den Terminkalender bescheinigt, dass so gut wie fast alle Wochenenden bis dahin voll verplant sind und die Zeit dementsprechend rennt. Dazu kommt, dass ich radfahrtechnisch noch komplett in Herbstausrüstung unterwegs bin. Die Wintersachen hängen noch im Schrank…

Natürlich guck ich aber gerne, was die anderen denn so vorhaben, so dass ich unter „Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen“ sicher tolle Ideen finde. Zumindest weiß ich, dass ganz viele Teilnehmerinnen unter „Kleine Rückblende : mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011“ ganz ganz tolle Kleider präsentieren werden, wo man noch auf die eine oder andere Idee kommen kann.

Seltsamerweise passt der folgende Punkt ganz gut:

 Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum ?

Denn in meiner Sammlung gehorteter Schnitte gibt es inzwischen schon das eine oder andere Projekt, das sich gut als Weihnachtskleid machen würde, als da wären:

IMG_0821Diesen Schnitt finde ich wunderschön schlicht und klassisch. Außerdem steht da ganz groß „easy“ – also genau richtig für mich Nähanfängerin.

Von Schnittquelle wartet auch noch das Kleid „Belfort“ auf seine Umsetzung. Da dieser für Webstoffe gedacht, könnte ich mir hier auch schönen, festlich bedruckten Stoff vorstellen:

IMG_0820

Das folgende Modell hat ja auch schon mehrere Anhängerinnen gefunden. Mich würde die Variante mit dem weiten Rock reizen:

IMG_0822

Und dann wäre da noch ein Problemfall, den ich eigentlich auch für sehr geeignet halte, der sich aber noch als PDF-Download auf meinem Rechner findet. Und: da ich das neue Windoof 8 jetzt auf dem Rechner habe, redet mein Drucker nicht mehr mit mir. Oder besser gesagt: Rechner und Drucker reden nicht mehr miteinander. Da müsste ich also zwischen den beiden vermitteln, mir also den aktuellen Treiber holen und gucken, dass ich die Kommunikation wieder herstellen kann – das Burda „Puffärmelkleid“ Nr. 102 aus 08/2012 (?):

Weihnachtskleid

Quelle: Burda style

Den Schnitt dazu habe ich von hier.

Gelagerte Stoffe, die sich für ein solches Weihnachtsprojekt eignen, habe ich überhaupt nicht vorrätig. Also müsste ich dahingehend auch noch tätig werden. Tchja, also – ich wäre so gerne dabei, weiß aber nicht, ob ich es schaffe – Weihnachten ist ja immer so plötzlich…

Wie es denn sonst so aussieht, bei den anderen ambitionierten Weihnachtskleid Sew Alongistas, ist hier zu lesen.

Advertisements

10 Gedanken zu “Weihnachtskleid Sew Along #1

  1. Meine Favoriten sind das Burdakleid und der Butterickschnitt. An Belfort bin ich schon mal gescheitert, da bin ich mit den Schnittteilen im schrägen Fadenlauf nicht zurechtgekommen, obwohl ich eigentlich gerne mit diagonal zugeschnittenen Teilen arbeite.
    Viel Erfolg bei der Stoffsuche.
    LG,
    Claudia

    • Ja, das Burdakleid – das finde ich auch superhübsch – wenn da nicht die Druckergeschichte wäre – und Butterick hat ja auch irgendwie was. Ich bin noch total unentschlossen. Ich habe erstmal ein Internet-Musterversandgutschein eingelöst und mir 5 Stoffmuster bestellt. Und danke für den Tipp mit dem Belfort – vielleicht hebe ich mir den doch noch auf.

  2. Meine Favoriten sind der Butterickschnitt und das Burdakleid. Das Burdakleid hatte ich schon mal genäht und es war an sich auch sehr schön, nur hatte ich leider einen viel zu steifen Stoff verwendet. Der Schnitt braucht wirklich einen Stoff mit sehr viel Stretch. Aber ich habe auf jeden Fall vor es noch mal zu nähen, da der Ausschnitt einfach die perfekte Tiefe hat und die Ärmel so toll sind. Ich bin gespannt zu sehen, wofür du dich am Ende entscheidest!

    Liebe Grüße
    Julia

    • Danke für den Tipp mit dem Stretch – das habe ich mir auch schon gedacht, da es doch sehr „körpernah“ geschnitten ist. Solange es aber nicht gedruckt ist, wird das nur leider nix. Aber ich werd‘ gerne mal bei Dir gucken gehen…

    • Oh, danke für den Tipp! Das ist gut zu wissen! Momentan warte ich noch auf meine Stoffproben und werde dann davon die Schnittwahl abhängig machen.
      🙂

Ich freue mich über Rückmeldungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s