FUSSA #1: Inspirationen

Es geht los! Der von Karin und Luzie ins Leben gerufene „Film- und Serien-Sew-Along“ steht in den Startlöchern. Eine absolut grandiose Idee, wie ich finde! Lieben Dank dafür schon mal an die beiden! Und fast hätte ich den heutigen Termin verpennt (da im real life mal wieder jenseits von Zeit und Raum unterwegs), aber meine Bog-Feeds haben mich rechtzeitig darauf aufmerksam gemacht.

Bei den ersten Posts, die ich gelesen habe, hat doch sehr die Sophie Haas aus Hengasch die Nähträume der Nähnerdgemeinde inspiriert. Ihr Kleidungsstil ist aber auch sehr herausstechend, was ihre drehbuchgegebene Position in dem verschlafenen Eifeldorf noch mehr unterstreicht.

Meine erste Serie, die ich mit Begeisterung geuckt habe (die ersten Folgen auch noch in Schwarz-weiß, ja lang ist’s her…), war „Mit Schirm, Charme und Melone“ mit der absolut tollen Diana Rigg als Emma Peel. Im Gedächtnis geblieben sind mir ihre Catsuits, Trainingsanzüge, Steghosen und Rollkragenpullover und ihre extreme Lässigkeit, mit der sie ihren Filmpartner John Steed aus manch einer brenzligen Situation raushauen musste. Und anders als ich gedacht hatte, sind ihre Folgen gar nicht in den 70ern beheimatet, sondern in der zweiten Hälfte der 60er-Jahre. Emma_Peel_Inspiration Eine weitere Person, die ich in einer Serie äußerst gut gekleidet fand, ist Addison Montgomery in dem Greys Anatomy-Spin-off von  „Private Practice“. Abgesehen davon, dass sie unglaublich viel Geld besitzt und sich jedes Designerstück kaufen könnte, besticht ihr Kleiderstil durch eine absolut zurückhaltende Eleganz – weder zu abgedreht (wie Carrie) noch all zu bieder oder langweilig (und immer schick – selbst unter dem Kittel…). Addison_Inspiration Weitere Protagonistinnen aus Filmen oder Serien, deren Kleidungsstil ich toll finde, sind die Mädels aus Downton Abbey, und zwar am Anfang der 20er-Jahre mit den tollen Chiffonkleidern und Stickereien. Und ich merke, es geht wild durcheinander in meiner Shortlist, denn der umwerfende Kleidungsstil von Audrey Hepburn, der von Jessica Brody in Homeland oder die tollen Kostüme aus „Herr der Ringe“ (wobei ich an die Elfen oder die Kostüme der Rohan-Reiter denke) haben mich ebenfalls merklich beeindruckt.

Aber wie schon bei der Annäherung geäußert: Mein Herz schlägt momentan für die tollen Kostüme aus „Game of Thrones“, da kann ich einfach nix machen. Wie auch schon bei Herr der Ringe interessiert mich die Filmausstattung fast noch mehr als die Handlung. Ich habe ganze Nachmittage krank auf dem Sofa mit dem Gucken des Zusatzmaterials zu „HdR“ verbracht und wäre zu gern bei der Ausstattungs-Crew gewesen, die die Welt von Mittelerde mit den ganzen Details ausgestattet haben.

Bei Game of Thrones bin ich von den authentischen Kostümen begeistert, vom Bettler bis zum Adel – oft dreckig, mit Schnee auf Schultern und Kragen oder verblasst und verwaschen. Die liebevollen Details wie Borten, Bänder, verschiedene Stofflagen, Schnallen und Schließen und aufwändigen Stickereien tun ein Übriges. Absolut beeindruckt bin ich dabei von der Arbeit der Illustratorin und Handstickerin Michele Carragher. Ihre Stickereien mit Perlen, kleinen Metallringen und die oft dreidimensionale Ausgestaltung mit Motiven aus der Natur finde ich absolut umwerfend! Toll ist auch, dass sie auf ihrer Seite die smoking-Technik vorstellt, mit der sie die Drachenstruktur von Khaleesis Kleidung versehen hat. Es wäre mal einen Versuch wert, finde ich.

Letztendlich finde ich alle Kostüme in GoT toll, aber es soll ja etwas Alltagstaugliches dabei rum kommen. Und da gibt es einen Kleidungsstil, der mich absolut anspricht: elegant, körperbetont, meist in zurückhaltenden Farbtönen und wenig dekoriert, aber mit edlen Materialien und meist mit Stehkragen: Petyr Bealish, dem keiner länger als von 12 bis Mittags über den Weg trauen sollte. (interssant an dieser Stelle finde ich übrigens, dass ich beim FUSSA bis jetzt noch von keiner Kleidungs-Inspirationen durch einen männlichen Film-Protagonisten gelesen habe.) Petyr_Baelish_Inspiration Der Kleidungsstil von Lord Baelish lässt in mir den Wunsch aufkommen, mir irgendwann einmal einen schönen Stehkragen-Blazer zu nähen, aus einem schönen, dunklen Jacquard-Stoff. Hach! Doch bei mir wird es wohl doch eher ein Kleid werden, das vom Stil her von Cersei Lannister oder Sansa Stark inspiriert ist. Die beiden tragen auffällig oft Kleider im Wickelstil, die vorn mit schmalen Bändern geschlossen werden. Ich glaube, das ist auch für den Alltag brauchbar umzusetzen: cercei_Inspiration Etwas, was ich nur andeutungsweise nachahmen könnte, wären die Stickereien. Mit Grausen erinnere ich mich an einen bestickten Turnbeutel, den ich in der 4. Klasse anfertigen musste. Ich würde mit diesem Projekt also absolut die Komfortzone meiner Anfänger-Jersey-Näherei verlassen… Stickerei_Inspiration Hach, ich hoffe, ich bin meinen eigenen Ansprüchen gewachsen und bekomme überhaupt etwas Tragbares zustande. Ein „Anlasskleid“ wäre ganz passend, da Anfang Mai meine älteste Nichte konfirmiert wird. Vielleicht schaffe ich ja bis dahin mein Cersei Lannister Kleid…

Ob die Sophie Haas noch das Herz der anderen FUSSA-Aspirantinnen höher schlagen lässt oder ob ich mich mit meinen Game of Thrones-Inspirationen in guter Gesellschaft befinde, ist hier bei Karin und den anderen verlinkten Beiträgen sehen. Ich bin jetzt schon auf die Ergebnisse gespannt und freue mich auf diesen tollen Sew-Along!

PS.: …eben landete die Hand vom HaLiebsten auf meiner Schulter, der fragte, ob denn noch keiner „Baywatch“ auf der Inspirationsliste stehen hätte – das wäre doch kurz, gut und knapp.

Knapp vor allem… (ppffffffff!)

Advertisements

14 Gedanken zu “FUSSA #1: Inspirationen

  1. Haha, der Schlimgel wünscht sich einen roten Badeanzug an seiner Frau…schöne Idee;-)
    Deine sehr feinen, edel bestickten Ideen gefallen mir sehr. Würden auch zu dir passen. Bin gespannt, für was du dich entscheidest…und für was deine Zeit reicht. Denn wir müssen ja auch realistisch bleiben, oder? Und der Mann bekommt dann ne rote BAdehose 😉
    LG Karin

    • Entsetzter Kommentar aus dem Off: „Das hast Du doch nicht veröffentlicht, oder!???“ Ja, mein Lieber, in der Nähnerdgemeinde darf auch mal gelästert werden. Und ja, meine Nähpläne erfordern wirklich einiges Durchhaltevermögen. Aber bisher konnte ich bei den Sew Alongs immer gut mithalten. Gucken wir mal…

  2. Schöne Auswahl! Und dein Mann….tja….er kann ja in Vorleistung treten *g* Was die Inspiration durch männliche Protagonisten angeht, die hab ich tatsächlich ziemlich ausgeblendet, allerdings wäre eine weibliche Version von Sherlock sicherlich auch noch interessant für mich 😉

    Liebe Grüße, Jessica

  3. Bei der Ausstattungscrew von HdR wäre ich auch zu gerne dabei gewesen! Das Zusatzmaterial habe ich verschlungen. Die Liebe zum Detail, die eben auch bei GoT zu sehen ist, beeindruckt mich sehr.
    Ich hatte auch an ein Hemd von Aragorn gedacht, dass mit so einer tollen Smok-Technik gearbeitet ist, habe aber kein Bild gefunden…
    So einen Stehkragen-Blazer oder Gehrock à la Kleinfinger könnte ich mir auch sehr gut vorstellen. Aber: ich möchte Schattenwölfe, Drachen und das volle Programm! Ich fände es toll, wenn Du ein GoT-inspiriertes-Anlasskleid nähen würdest, wobei die Zeit echt knapp werden könnte.

    LG Luzie

    • Ja, das volle Programm wär schon schön. Und ein passender Schattenwolf oder Drache als Accessoire hätte ich auch gern. Ich werde mich bemühen, das Kleid fertig zu bekommen. Ich geb‘ alles…

  4. Interessante Inspirationsquellen hast du! Beim Herr der Ringe ist mir insbesondere das grüne Kleid der Maid von Rohan in Erinnerung geblieben. Wie sie Ausschau haltend auf der Terrasse steht, mit wehenden Haaren…
    Ich bin gespannt auf dein Kleid!!! Vielleicht lässt du dich doch noch zu einer kleinen Stickerei hinreissen^^
    Liebe Grüsse, Sylvie

    • Ja, eine kleine Stickerei habe ich schon in Planung. Perlen dafür habe ich auch bereits. Ich hoffe, dass die Zeit reicht. 🙂

  5. Baywatch finde ich einen sensationellen Vorschlag – und die rote Badehose wollen wir dann sicher alle gerne sehen 😉 Die Stickereien finde ich wunderschön und das wäre wirklich noch was ganz besonderes. Ich habe schon lange den Vorsatz, mich mal an den Techniken von Alabama Chanin zu versuchen – aber selbst das schiebe ich immer vor mir her.
    Liebe Grüße
    Elsa

    • Die Applikationen von Alabama Chanin sind wirklich klasse. Ich hatte mich 2012 mal an einem Shirt versucht, aber mittendrin aufgegeben. Ich hoffe, ich habe dieses Mal mehr Durchhaltevermögen. Gruß – Mrs Go

  6. So eine Kombi aus Ass-Kick-Trainingsanzug und Game of Thrones, das wär doch was. Das Schnuppern bei den anderen Mitnäehrin macht großen Spaß und lässt mich gespannt auf die Ergebnisse warten… LG mila

    • Die Kombi versuche ich mir gerade vorzustellen… Wäre vielleicht zeitgemäße Kleidung für die Nachtwache. Sehr kreativ der Vorschlag, aber ich glaube es wird ein ganz einfallsloses Kleid…
      😉

  7. Deine Inspirationen gefallen mir sehr! Manchmal glaube ich ja, ich bin die einzige, die noch nicht GoT gesehen hat. Aber diese Stickereien habe ich auch schon bewundert. Ich finde ja, so Webborten können einem ganz schön Arbeit abnehmen, da gibt es ja gerade auch so Richtung Mittelalter ganz viele schöne Borten online zu kaufen. Interessant auch deine männliche Inspiration, deine Begeisterung für diesen Stil kann ich gut verstehen! Ich freue mich auf deine Umsetzung und bin sehr gespannt!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    • Glaub mir, ich bin auch gespannt, ob ich mit meinen Anfänger-Nähkenntnissen überhaupt was Tragbares zustande bekomme. An eine Borte oder Zierelement am Saum habe ich auch schon gedacht. Aber ich glaube das Finish macht dann doch die Handstickerei (uff!) Gruß – Mrs Go
      🙂

Ich freue mich über Rückmeldungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s