FUSSA #2: Mein Plan, Stoff & Schnitt

Ja, ich trau‘ mich und möchte mir ein alltagstaugliches Cercei Lannister-/Sansa Stark- Wickelkleid nach der Serie Game of Thrones nähen! Und wie es das Schicksal so will, hatte ich einen passenden Schnitt bereits lang vor der FUSSA-Auslobung zu Hause, in der Absicht, daraus ein Sommerkleid zu nähen, nämlich McCall’s 6959:

FUSSA_Schnitt_McCalls_6959Bei genauer Betrachtung stimmt der Schnitt schon recht gut mit der Kostümvorlage aus der Serie überein: V-Ausschnitt, Wickelung, Band-Verschluss – passt!Da es ja ein alltagstaugliches Kleid werden soll, verzichte ich auf die dramatischen „Trompetenärmel“ (auch wenn ich sie sehr hübsch finde) und die Länge der Vorlage. Meine Ideallänge für ein Sommerkleid zum Wohlfühlen endet bei mir knapp unter dem Knie.

Ein paar Elemente tauchen bei den Kostümvorlagen der Kleider von Cercei und Sansa am Lannister-Hof neben der Wickelung regelmäßig auf. Da wären:

  • Verschluss durch mehrere Bindebänder entlang der schrägen Ausschnittkannte
  • abgesetztes, andersfarbiges Einfassband an den Außenkanten (auch Ärmel und Saum)
  • (manchmal) eine andersfarbige, seitliche „Hüftpasse“ von der Taille bis zum Rocksaum
  • opulente Stickereien, oft mit Perlen oder Metallringen auf den Schultern, Ärmeln und über dem Saum

Ich denke, die Idee mit den Bändern und das Einfassband kann ich ganz gut umsetzen. Die von mir angeschmachteten Stickereien kann ich nur andeuten. Allerdings bin ich schon wild entschlossen, mich darin zu versuchen. Die Hüftpasse brauche ich nicht („Hüfte“ hab ich schon genug), zumal sich der angedeutete Tellerrock vom Schnitt auch nicht richtig dafür eignet. Wird also weggelassen.Als Stoff habe ich mir einen wunderschönen, bordeauxroten Leinenstoff von hier bestellt. Ich bin sehr zufrieden mit der Wahl, zumal die intensive Farbe beim Waschen nicht ausgeblutet ist (ein Hoch auf die Chemie…). Auch Perlen habe ich vorrätig. Schrägband und vielleicht noch ein dekoratives Bandelement (Satin? Samt?) für den Rocksaum wird sich noch finden. Da der Leinenstoff recht rustikal ausfällt, bin ich versucht, das Kleid (wenigstens teilweise) zu füttern, damit nix kratzt.
Fehlt noch das passende Stickgarn. Da Hand-Stickereien heutzutage doch recht unpopulär für Alltagskleidung sind, möchte ich sie nur dezent einsetzen und werde eher gedeckte und zurückhaltende Farben verwenden. Die genauen Farbkombis stehen noch nicht fest. Ich schwanke zwischen hell-beigem Schrägband und dunkelbraunem Einfassband. Die Stickereien hätte ich gerne in einem Kupferton:

Ich bin gespannt ob es klappt und freue mich schon auf die Herausforderung. Der FUSSA bringt mich bequeme Jersey-Anfänger-Näherin ganz schön aus meiner bisherigen Komfortzone raus und es gibt einige Techniken, die ich noch nie gemacht habe. Aber nun gut, Näherfahrungen sammeln und dazulernen kann ja so schlecht nicht sein. Mal gucken, wie ich mit der Zeit hinkomme. Auch wenn das „Finale der Herzen“ am 24.5. eher für die Mantelnäherinnen gedacht ist, werde ich mich mit meiner Hand- und Perlenstickerei vielleicht darunter mogeln müssen.

Wie es bei den anderen FUSSA Aspirantinnen aussieht, ist hier bei Luzie zu lesen.

Advertisements

10 Gedanken zu “FUSSA #2: Mein Plan, Stoff & Schnitt

  1. Oooohh…ganz hinreissend! Ein alltagstaugliches Lannisterkleid ist eine feine Idee! Ich hoffe, deine Vorstellungen und Ideen mit den Änderungen bringen das gewünschte Ergebnis. Ick bin sehr jespannt und handgestickt bekommt man auch nicht oft zu sehen.
    Liebe Grüsse, Sylvie

  2. Oh ja, das ist ein toller Plan.
    Das Finale der Herzen ist für alle da, nicht nur für die Mantelnäherinnen. Wenn ich alle Pläne realisieren möchte, bin ich da auch bestimmt mit von der Partie.

    LG Luzie

  3. Oh wie schoen freu mich sehr das es noch einen GOT Beitrag gibt und bin auch schon sehr gespannt auf deine Stickereien und Baender. Ich habe bei mir auch grosse Angst das das mit meiner geplanten Frei-Maschinen-Naeh-Stickerei voll in die Hose geht, aber wenn ich mit der Hand naehen muss wirds garantiert nicht besser.
    Liebe Gruesse Martina

  4. Tolle Modifikationen des Schnitts! Die Bindebänderlösung am Ausschnitt find ich klasse – und auf die Stickereien bin ich so gespannt!
    Liebe Grüße
    Sandra

  5. Oh toll, dann haben wir ja ganz ähnliche Nähpläne! Ich hatte diesen SChnit auch zu Hause und sofort daran gedacht, als ich mir anfangs ein rotes Kleid vorstellte (dabei dachte ich auch an Melisandre…). Deine Nähpläne klingen wunderbar und jeder wahre Fan wird die Anlehnung an GOT erkennen 🙂

  6. Danke schön, für eure netten Kommentare. Ich hoffe, es wird was und dass ich nicht an Schnitt, Stoff, Bändern und Stickereien verzweifele…

Ich freue mich über Rückmeldungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s