AnNÄHerung, die dritte

Was macht man, wenn der Januar schon gestartet ist, aber man mit dem neuen Jahr noch etwas „fremdelt“? Ganz klar, man sucht sich etwas, das dem Jahresbeginn ein wenig Zauber verleiht und ein paar Glücksmomente schenkt, die hoffentlich noch lange anhalten und einen über die nächsten grauen, kalten und regnerischen Wintermonate tragen. Etwas mit netten Gesprächen, neuen Erkenntnissen und Horizonterweiterungen und ganz viel Nähnerdflausch. Sprich: die AnNÄHerung in Bielefeld!

IMG_2846

In weiser Voraussicht (und weil es soooo schön ist), hatte ich rechtzeitig meine Anmeldung einreichen und bis zu dem Wochenende alle Erkältungsviren erfolgreich in Schach halten können. Und so konnte ich von Freitag Abend bis Sonntag Mittag mit 37 netten Mitstreiterinnen gemeinsam in der Bielefelder Jugendherberge von morgens bis abends nähen und an meinem ‚Herzensprojekt‘ arbeiten. Etwas, was so überhaupt nicht zu mir und meinem Alltag mit viel Fahrrad fahren passt: einen Maxi-Rock, und zwar „Fumeterre“ von Deer & Doe.

(Wobei: aus wasserabweisenden Outdoor-Stoff genäht, könnte ich ihn im Fall einer Fahrradpanne als Notzelt benutzen…). Mein Zweitprojekt für die ambitionierte Nähschnecke habe ich nicht mehr anfangen können: die Bluse „Aster“ von Colette Patterns – die hole ich sicherlich einmal nach.

Bewährt und auch dieses Mal dabei: die Projekt-Wand mit vielen tollen Inspirationen:

Projektwand

Die klassische Mischung aus konzentriertem Arbeiten, Hand- und Maschinennähen, Fachsimpeln und viel gegenseitiger Unterstützung:

Naehen1_bearb

Naehen2

Profis nähen zum Abend hin vermehrt mit „Näh-Beschleuniger“:

NaehBeschleuniger_bearb

Die Abschlusspräsentation dieses Mal in bunter Projekt-Zusammenfassung: Mäntel und Jacken, Kleider, Hosen, Oberteile, Röcke. Es gab sogar die Kategorie „Näh-Streber“ – nämlich Teilnehmerinnen, die mehr als 3 Teile genäht haben… (als echte Nähschnecke komme ich angesichts solch‘ Produktivität aus dem Staunen nicht heraus!):

AbschlussPraesentation

Mein Rock ist sogar fertig geworden. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Zumal mich meine Nähnachbarin, Frau Wildnaht, am Samstag Abend, als ich schon nicht mehr geradeaus gucken konnte, durch die Bedienungsanleitung für die Knopfloch-Funktion geführt hat. Nach 4 Probe-Knopflöchern konnte ich meinen neuen Rock mit 11 wunderschönen Knopflöchern schmücken.

IMG_2836
Wie man die „Mantel-Automatik“ freischalten kann (sprich: Stoff auf die NähMa werfen, Automatik aktivieren, fertigen Mantel hervorziehen), hat sich uns leider nicht erschlossen. Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass man erst 2 Jahre und ca. 150 Knopflöcher genäht (oder 500 Bonuspunkte erzielt) haben muss, bevor diese Funktion auf dem nächsten Level frei geschaltet wird.

So gut mir mein Rock gefällt, so unzufrieden bin ich mit dem Schnittmuster. Die Änderungen habe ich bei meinem Beitrag zum Me Made Mittwoch hier beschrieben. Doch genug Gemecker: hier nun noch schnell ein Rock-Foto aus dem verschneiten Garten – in superschicken Filzlatschen…

Rock

Mein ganz großer Dank geht an die drei Organisatorinnen des wunderschönen Näh-Wochenendes: Susi, Alex und Miriam – es war wieder ein tolles Wochenende! Und mehr Berichte dazu gibt es hier zu lesen.

 

Queste-Faktor:
Nähen: auf etwas beengtem Platz aber mit sehr viel Nähnerd-Flausch und netten Gesprächen! Nicht zu vergessen: die gegenseitige Hilfe, die mich gerade beim Knopfloch-Nähen mächtig nach vorn gebracht hat…
Glücksfaktor: definitiv! Es war sehr schön!
Wiederholungsfaktor: Hoffentlich!

Advertisements

11 Gedanken zu “AnNÄHerung, die dritte

  1. Pingback: Antizyklisches Nähen: Fumeterre | Mrs Go

  2. Das hast du schön geschrieben udn deine Fotos sind auch wieder super – ich konnte leider nur am Sonntagmittag noch die Pinwand und die letzten zwei vergessenen Nähmaschinen fotografieren. Vor lauter quatschen und Nähflow habe ich mal wieder nicht an Fotos gedach 🙂
    Es war schön, dich mal wieder zu sehen und mit euch zu nähen, viele Grüße,
    C.

    • Ja, ich kann Deinen Eindruck nur bestätigen: es war sehr nett und „flauschig“ mit Dir und allen anderen. Und weitere Fotos gibt es doch noch vielleicht unter einem Sammel-Link? Irgendwie sollte doch so etwas eingerichtet werden. Oder? Liebe Grüße zurück!

  3. Ich hatte auch endlich Zeit und Muße, mich mit bestimmten Features meiner Nähmaschine mal endlich auseinanderzusetzen. Auch dafür bietet sich das Wochenende im Kreise kundiger Nähfreundinnen durchaus an. Und wenn man dann noch mit einem schönen Maxi-Fahrradrock nach Hause gehen kann…
    Bis (spätestens) nächstes Jahr! Bele

    • Mich ‚trägt‘ die Stimmung dort sehr über manches „Näh-Problem“ hinweg – Ich musste z.B. ein Rockbahn komplett wieder auftrennen, da rechts auf links genäht (meh!). Aber dank netter Gesellschaft war es gar nicht so schlimm… Bis hoffentlich bald mal wieder!

  4. Dein Rock ist wirklich toll! In echt und auf dem Foto!
    Und dass du es während des Wochenendes sogar geschafft hast zu fotografieren (- oder nein, das hat bestimmt auch deine neue Supernähmaschine gemacht, vollautomatisch, und gleich die Gesichter gepixelt – habe ich recht?)
    Es war schön, das Wochenende neben und mit dir zu nähen.
    Liebe Grüße,
    Ella (wildnaht)

    • Liebe Ella wildnaht – es war mir ein Vergnügen, neben Dir zu nähen! Die Fotofunktion meiner NähMa muss ich wohl ganz unbeabsichtigt aktiviert haben… Und der Rock wäre ohne Deine Unterstützung sicherlich nur halb so schön.Hach, es war schon toll! Liebe Grüße zurück!

  5. Ich habe mich serhr gefreut, dass ich Dich mal wieder getroffen habe — wenn auch dieses Mal eher aus der „Ferne“. Dein Rock ist richtig schön geworden. Liebe Grüße, Birgit

  6. Habe voller Interesse deinen Bericht gelesen. In 2 Wochen fahre ich zum Sewing by the Sea nach Eckernförde. Es ist mein erstes Nähtreffen dieses Art!
    LG Monika

Ich freue mich über Rückmeldungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s